Unser Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2021 

    (Stand 27.03.2021)

    Zum Downloaden: Unser Flyer für die Kommunalwahl 2021 am 12.09.21

    Wir setzen uns ein:

     

    Für eine kinder-, jugend- und familienfreundliche Samtgemeinde...!

    ... durch bedarfsgerechte Kita- und Krippenplätze und Kindertagespflege, ortsnah und in kleinen Gruppen.
    ... durch Erhalt und Förderung der Jugendzentren und Unterstützung der bestehenden offenen Jugendarbeit darüber hinaus.
    ... durch Förderung der Chancengleichheit sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher, besonders bei der digitalen Teilhabe.
    ... durch Unterstützung von Kooperationsmodellen zwischen Schulen und Ausbildungsbetrieben.
    ... durch attraktive Freizeitangebote für alle.

     

    Für ein zukunftsfähiges Bildungswesen…!

    ... durch bessere digitale Ausstattung der Schulen.
    ... durch gute Angebote der Erwachsenenbildung.

     

    Für eine bunte Kunst- und Kulturlandschaft...!

    ... durch Förderung der kulturellen Vielfalt.
    ... durch Unterstützung von Kunstprojekten.
    ... durch Förderung der Erinnerungskultur.

     

    Für soziale Teilhabe aller...!

    ... durch finanzielle Hilfe des ehrenamtlichen Engagements in sozialen Projekten.
    ... gegen Rassismus und Diskriminierung.

     

    Für eine starke regionale Wirtschaft...!

    ... durch besondere Förderung von Produktion und Vermarktung regionaler Produkte.
    
... durch die Unterstützung von Energie- und Ressourceneffizienz in Unternehmen.
    ... durch Sicherung der Lebensqualität im ländlichen Raum, um für Arbeitnehmer attraktiver zu sein.
    
... durch Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt.
    ... durch den Dialog und die Kooperation zwischen Verwaltung, Politik und Wirtschaft.

    ... durch ein schnelleres Internet in jeder Gemeinde.

    ... durch Unterstützung bestehender und Ansiedelung neuer Betriebe, die ökologisch-klimaneutral und gemeinwohl-ökonomisch wirtschaften.

     

    Für eine zukunftsweisende Energie- und Umweltpolitik...!

     Energiewende
    ... ,die die Energiewende als Chance für die Samtgemeinde begreift und nutzt.
    ... ,die die Umweltbilanz der öffentlichen Infrastruktur der Samtgemeinde und ihrer Mitgliedsgemeinden klimaneutral macht, welche die weitere Erwärmung der Erde verhindert und das Klima effektiv schützt.
    ... ,die dafür sorgt, dass das GEG-Gesetz umgesetzt wird, indem auf den öffentlichen Gebäuden Photovoltaik und / oder Solarkollektoren installiert werden.

      Erde

    ... durch Benennung eines/r Umwelt- und Klimaschutzbeauftragten in der Samtgemeinde.
    ... durch eine weiterhin gentechnikfreie Landwirtschaft.
    ... durch Unterstützung der ökologisch verträglichen Landwirtschaft.
    ... durch Förderung der Artenvielfalt, insbesondere durch Erhalt der Wegeseitenränder, Gewässerränder, Hecken und Baumgruppen (Feldgehölze) zur Biotopvernetzung.

     Sonne
    ... durch eine intensive Nutzung der Solarenergie – auch in kommunalen Gebäuden.
    ... durch eine intensive Nutzung der Solarthermie.
    ... durch Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes des Landkreises.
    ... durch Förderung von PV-Anlagen.

           Wasser
    ... Trinkwasser ist Leben! Unsere Trinkwasser-Einzugsgebiete müssen groß genug und besonders geschützt sein!
    ... durch die naturnahe Entwicklung der Gewässer in der Samtgemeinde, beispielsweise durch Herabsetzung der Fließgeschwindigkeiten.

     Wind
    ... durch einen effektiven, aber sensiblen Ausbau der Windenergie.
    ... durch Reservierung von Plätzen für Bürgerwindanlagen in Vorranggebieten.

     Gebäude und Wohnen

    Kommunale Gebäude
    ... durch energetische Modernisierung bestehender kommunaler Gebäude über die gesetzlichen Verpflichtungen hinaus.
    ... durch den Einsatz erneuerbarer Energien an, auf und in kommunalen Gebäuden und Flächen.

    Wohnen
    ... durch Attraktivitätssteigerung von bestehendem Wohnraum.
    ... durch Umnutzung von aufgegebenen Gewerbeflächen im Bestand.
    ... durch Lückenschluss statt Neubaugebieten.
    ... durch Schluss mit geschotterten Vorgärten!

    Verkehr
    ... durch mehr kommunale Verkehrsberuhigung, beispielsweise durch Verkehrsinseln in den Ortseinfahrten.
    ... durch Gründung eines Bürgerforums "Mobilität", um das bestehende Mobilitätskonzept ins Bewusstsein zu bringen und effektiver zu gestalten.

     

    Für eine intelligente Flächennutzungsplanung...!

    ... durch sparsamen Umgang mit Flächen bei der Entwicklung von Gewerbegebieten, Wohngebieten und des Kiesabbaus.
    ... durch Erwerb von Ausgleichsflächen zur Kompensation in unserer Gemeinde.
    ... durch weitestgehende Vermeidung von Flächenversiegelungen.

     

    Für globales Denken und lokales Handeln!

    (Grafik: Gruene/Bündnis90)

     Wir möchten Sie einladen an unseren regelmäßigen Treffen teilzunehmen.

    Kontakt: Annette Kaufmann, info(at)gruene-hoya.de

    URL:https://www.gruene-hoya.de/unser-wahlprogramm-2021/